Erfahrungen & Bewertungen zu Fitness Supplements Vergleich Skip to main content

Gemüseshake vs. Supplements-Shake

Viele Leistungssportler greifen heutzutage auf Supplements Shakes zurück, in den Nahrungsergänzungsmittel wie Proteinpulver Creatin oder BCAAs enthalten sind und erhoffen sich dadurch eine Leistungssteigerung im Training. Oft gibt es Nebenwirkungen bei solche Shakes wie zum Beispiel Blähungen, Pickelbildung oder eine Überdosierung an Proteinen. Als gesündere Alternative gibt es sogenannte Gemüseshakes. Sie enthalten nur natürliche Lebensmitteln und sind daher viel verträglicher und gesünder als künstliche Supplements Shakes. Ein weiter Vorteil dieser Gemüseshakes ist, dass jeder Sie selbst herstellen kann und entscheiden kann welche Zutaten in dem Shake vorhanden sein sollen und welche nicht.

Die Zuberteitung deines eigenen Gemüseshakes

Gemüseshake vs. Supplements- Shake

Gemüseshake vs. Supplements- Shake

Wenn du einen Gemüseshake zubereiten willst solltest du dir vorher ein Rezept heraussuchen und

entscheiden welche Zutaten du überhaupt in deinem Shake haben willst. Wenn du das weißt und alle Zutaten Zuhause eingekauft  hast kannst du auch schon loslegen. Im ersten Schritt solltest du die Zutaten

gründlich waschen um Dreck und Keime zu entfernen. Gegenfalls kannst du die Zutaten wie zum Beispiel Karotten oder Gurken vorher noch schälen, das ist aber Dir überlassen. Um die Zutaten Deines Gemüseshakes auch richtig zu pürieren empfehlen wir dir einen akkubetrieben Stabmixer. Einen Produkttest zu dem Thema findest du hier.

Damit das pürieren problemlos funktioniert sollltest du die Zutaten vorher in kleine Stücke schneiden und sie danach in deinen Shaker bzw. Becher kippen. Damit der Gemüseshake nicht zu dickflüssig wird ist es empfehlenswert eine Flüssigkeit wie zum Beispiel Milch, Wasser oder Säfte als Basis zu verwenden. Wenn du dich für eine Basis entschieden hast, kannst du mit in den Shaker geben. Nun geht es ans Mixen! Führe den Stabmixer in deinen Shaker und lege los.

Du musst aber aufpassen, dass der Mixer soweit wie möglich am Boden es Shakers ist, da es sonst spritzen könnte und das zu einer riesigen Sauerei führt. Sind die Zutaten alle püriert kannst du Deinen Shake noch mit Gewürzen oder anderen Zutaten nach deinen Wünschen verfeinern.

Bon appetit!

Gemüseshake und Supplement Shake im Vergleich

Im Gegensatz zu einem typischen Supplement Shake sind in einem Gemüseshake nur natürliche und keine künstlichen Lebensmittel vorhanden. Somit kannst du mit guten Gewissen deinen Shake trinken und du weißt immer was dort drinnen ist, da du es selbst Entscheiden kannst. Nebenwirkungen wie Pickelbildung oder Blähungen, die bei einem Supplement Shake auftreten können, kannst du somit vermeiden und dein Körper wird es Dir auch danken. Da Proteinpulver, BCAA oder auch Creatine eine Menge Geld kosten ist ein Gemüseshake auch eine kostengünstigere Variante im Vergleich zum Supplement Shake.

Obst und Gemüse sind nicht teuer und können in jedem Supermarkt erworben werden. Anstatt seine Supplements mühsam im Internet zu bestellen kannst Du die Zutaten deines Gemüse Shakes auch selbst in Deinem Garten anbauen, zum Beispiel in einem Hochbeet. Und um ehrlich zu sein, ein Gemüseshake schmeckt auch einfach viel besser als irgendein Chemie Cocktail.

 

Wir haben Dein Interesse an Gemüse Shakes geweckt? Das freut uns!

Unser Tipp: Lecker Rezepte findest du auf dem Portal Chefkoch.de, dort musst Du in der Suche einfach „Gemüse Shake“ eingeben und schon findest du die leckersten Rezepte zum Nachmachen auf einen Blick.

 

Wie du ganz einfach deinen Shake mit dem Stabmixer zubereiten kannst:

 

 
Gemüseshake vs. Supplements-Shake
5 (100%) 1 Bewertung[en]

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *