Interview be.ymuny

Laura Hausmanns von be.ymuny® im Interview

Es gibt viele Supplemente für Fitnessbegeisterte auf dem Markt! Darunter auch immer mehr Kollagen Produkte.

Das Ausdauerkollagen von be.ymuny® fällt da sofort ins Auge, daher haben wir bei Laura Hausmanns von be.ymuny® einmal genauer nachgefragt, was hinter der Marke und dem Ausdauerkollagen steckt.

Auf dieser Seite erfahren Sie

Sehr geehrte Frau Hausmanns, bitte stellen Sie sich und Ihre Aufgaben in Bezug auf die Marke be.ymuny® unseren Besuchern kurz vor.

Ich bevorzuge eine persönliche, direkte Kommunikation, Laura ist durchaus ausreichend. Ich bin gerne nahe an dem Kunden, am Menschen generell und habe schon immer versucht die Art der Ansprache so informell wie möglich zu halten.

In meiner Auffassung sind ein respektvoller und ein gutes Miteinander unerlässlich, um etwas voranzubringen. Wenn die formelle Ansprache wegfällt, muss man tiefer schauen, wie man den Menschen an sich erreichen kann.

Zu meiner Rolle: ich bin die Gründerin und Geschäftsführerin der SanoOne GmbH.

Dieses Unternehmen zu gründen, entstand aus dem Wunsch heraus, mein über jahrzehntelang gesammeltes Wissen in einer Form weiterzugeben, um effektiv und einfach auf gesamtheitlicher Weise Menschen zu helfen, lange fit und vital zu bleiben.

Nach meinem Lebensmitteltechnologiestudium hat mich der Gedanke der gesunden Ernährung und eines ausgeglichenen Lifestyles – trotz unterschiedlicher Stationen in meiner Berufslaufbahn in der Chemie- und in der Medizinproduktebranche -bis heute nicht losgelassen.

Ein pragmatischer Ansatz, der auch Spaß am Leben vermittelt, ist mir dabei wichtig. Es ist erstaunlich, wie schnell sich unser Körper adaptieren kann und darin verbergen sich unendliche Chancen: jeder Mensch kann in seinem Leben zu jeder Zeit Änderungen vornehmen, die sich zeitnah gesundheitlich gesehen, auszahlen.

Ich habe auch erst mit der Zeit gelernt, einerseits auf meinen Körper zu hören und zweitens ihm aus dem Wissen heraus, wie die Mechanismen im Körper ablaufen, das zu geben, was er benötigt.

Durch eine starke industrielle Verarbeitung von Nahrungsmitteln hat unser Körper verlernt, ein Gefühl für das was ihm gut tut zu entwickeln. Dies kann man aber neu erlernen. Fit sein ist jedoch mehr als nur Ernährung, Bewegung gehört zu einem gesunden Lifestyle dazu, auch wenn man mittlerweile weiß, dass Bewegung unser Gewicht viel weniger als die Ernährung beeinflusst.

Epigenetisch kann das, was und wie viel man isst, signifikante Veränderungen bewirken. Ich selbst gehe 2-3-mal pro Woche ins Fitnessstudio, ich bin oft mit dem Fahrrad unterwegs und habe erneut das Klettern für mich nach einer 10jährigen Pause wiederentdeckt, denn in Bewegung zu bleiben macht mir persönlich jedenfalls Spaß.

Wie kam es zum Kollagen von be.ymuny®?

An sich hatte ich Kollagen vor einigen Jahren nach einem Skiunfall „neu“ entdeckt. Theoretisch kannte ich aus dem Studium die Vorteile, die Kollagen bietet, und trotzdem war ich erstaunt über die schnelle und dauerhafte Wirkung: nach 2-monatiger Einnahme eines Gelenkpräparates waren meine Kniebeschwerden weg.

Eine Vermarktung eines Gelenk- oder Beautyproduktes wären jedoch für mich nicht in Frage gekommen, da es bereits in diesem Segment viele Produkte gibt und der Beauty Markt nicht meiner Zielsetzung sowie Expertise entspricht.

Als jedoch das Patent für ein Kollagen, dass die Muskelzellen aktiviert, erteilt wurde, fand ich dies genial!

Bisher gab es nur Kollagenpeptide (bestimmte Sequenzen aus dem Kollagenstrang) die hauptsächlich Haut- oder Gelenkzellen aktivierten.

Die Idee ein Fitness- und Ausdauerkollagen auf den Markt zu bringen, kam damit zusammen, dass ich nach meiner Krebserkrankung nach einer Geschäftsidee Ausschau hielt, denn ich wollte mich beruflich vom Management in die Selbständigkeit bewegen.

Das war somit die Geburtsstunde der Marke be.ymuny®. Bereits ab 40 Jahren nimmt beim Menschen die Muskelmasse kontinuierlich Jahr für Jahr ab, und dies, auch wenn man regelmäßig Sport treibt,– mit 80 Jahren hat man bestenfalls noch die Hälfte seiner Muskelmasse.

be.ymuny® bietet nun die Möglichkeit, diesen Abbau etwas aufzuhalten, was für den Erhalt von Vitalität und Lebensqualität unerlässlich ist.

Wie unterscheidet sich das Angebot von be.ymuny® zu anderen Collagenanbietern?

Wir basieren unsere Aussagen und Empfehlungen auf IP, wie erteilte Patente, die dann in der Praxis durch wissenschaftliche Studien untermauert werden.

Zusätzlich setzen wir die Bedürfnisse unserer Kunden in den Vordergrund, wir sind jederzeit persönlich für sie da, um Fragen zu dem Produkt oder zu Alltagskonzepte mit be.ymuny® zu beantworten.

be.ymuny® DYNAMIC ist das erste Produkt auf dem Markt, dass die Ausdauer und die körperliche Zusammensetzung in Hinblick auf das Muskel-Fett-Verhältnis maßgeblich positiv beeinflussen kann.

be.ymuny® triggert nicht Haut- oder Gelenk- sondern die Muskelzelle. Man hat die Peptidsequenzen im Muskel nachgebaut, so dass man ein signifikantes Ergebnis auf Muskelzellebene erreicht.

Für welchen Konsumenten hat das Fitness Collagen von be.ymuny® den meisten Nutzen?

Das Produkt ist für Sportler gedacht, die ihre Ausdauer deutlich steigern möchten – Studien zeigen, dass Männer nach 12 Wochen täglicher Einnahme von 15 g eineinhalb Stadionrunden in einer Stunde mehr laufen konnten, bei Frauen waren es über 330 Meter.

Sowohl Profi- als auch Hobbysportler können von der positiven Wirkung auf den Muskel von be.ymuny® profitieren.

Unsere Kunden berichten, dass die Regeneration schneller und effektiver ist und auch ein Wiedereinstieg in das Lauftraining viel leichter mit be.ymuny® von statten geht.

Die Kombination von Milchprotein mit Kollagen bietet eine optimale Vorbereitung für jede sportliche Herausforderung.

Das Produkt ist auch ideal für Frauen, die nicht viel Sport treiben und ihren Körper auf natürlicher Weise straffen möchten.

Die Frauenstudie hat hier eindeutig gezeigt, dass sich die Fettmasse bei Einnahme über 12 Wochen reduziert, Muskel wird aufgebaut. Ein mehr an Muskeln bedeutet eine bessere Fettverbrennung, der Metabolismus wird angekurbelt.

Mit be.ymuny® kann man schnell und ohne jegliche Nebenwirkungen seine Figur in Form bringen. Auch allgemein ist die kardiovaskuläre Fitness in der Gruppe, die das Produkt erhalten hat, im Gegensatz zu der Placebo Gruppe, deutlich verbessert worden.

Ich selbst nehme das Produkt bereits seit fast zwei Jahren durchgehend und bis davon begeistert.

Was wird es in Zukunft von be.ymuny® Neues geben?

Im Fitnessbereich wird das Thema Prävention immer präsenter. Wir haben ein neues Produkt geplant, dass außer der verbesserten Ausdauer, zusätzlich auch Bänder und Sehnen präventiv schützt.

Denn bei Sportlern ist die Verletzungsgefahr und der damit verbundene Ausfall ein großes Thema.

Auch beim Klettern ist dies oft der Fall. Jeder der mal ein Problem mit Sehnen oder Bänder hatte, weiß, wie langwierig die Heilung sein kann – dazu kann ich aus eigener Erfahrung berichten.

Wir setzen nach wie vor auf höchste Qualität, produzieren ausschließlich in Deutschland und achten auf kurze Transportwege – wie bei be.ymuny® DYNAMIC – bleiben unsere Produkte natürlich, zuckerfrei, ohne Zusätze.

Unsere Produkte sind neutral im Geschmack, gut löslich und vielseitig im Alltag einsetzbar.

Welche Tipps für den Gebrauch von Fitness Supplementen haben Sie für unsere Besucher?

Persönlich bin ich der Meinung, dass Nahrungsergänzungsmittel künftig eine große Rolle in der Ernährung spielen werden.

Jedoch sollen unsere Kunden selbst entscheiden, welche Produkte sie in Form von Vitaminen oder Mineralien in der jeweiligen Lebenssituation für sie sinnvoll erachten.

Deshalb setzen wir nicht auf komplexe Mischungen, sondern begleiten unsere Kunden in der Entscheidungsfindung.

Generell empfiehlt es sich be.ymuny® zusammen mit Vitamin C zu sich zu nehmen. Vitamin C unterstützt den Energiestoffwechsel, trägt zur eigenen Kollagenbildung und zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung bei.

Sowohl Vitamin C und auch Proteine können generell vom Körper nicht gespeichert werden und überschüssige Mengen werden ausgeschieden.

Sportler sollten auch darauf achten, dass sie ihr Magnesiumbedarf aus einer qualitativen Magnesiumquelle decken.

Die optimale Wirkung von be.ymuny® DYNAMIC erhält man durch die Durchführung von drei Trainingseinheiten pro Woche, Ausdauer- kombiniert mit Krafttraining und dem Einhalten von Regenerationszeiten.

Weitere Tipps und Kundenerfahrungen findet man auf unserem Instagram Profil oder auf unserer Facebook Seite.

Folge uns unter @beymuny, um mehr zu erfahren!

Haftungsauschlsuss

Alle Informationen  auf dieser Seite sind nur Grundlagen und unsere Tipps. Diese Webseite kann eine persönliche Beratung eines Arztes oder Apothekers nicht ersetzen. Vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte ein Arzt zu Rate gezogen werden, insbesondere bei bekannten gesundheitlichen Einschränkungen. 

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments