Kreatin im Kraftsport

Kreatin im Kraftsport: Risiken und Nutzen

Kreatin ist ein sehr beliebtes Nahrungsergänzungsmittel bei Sportlern, insbesondere bei Kraftsportlern.

Es wird oft als Mittel zur Leistungssteigerung angesehen, da es die körperliche Ausdauer erhöhen und die Muskelmasse erhöhen kann.

Obwohl Kreatin als sicher gilt, gibt es dennoch Risiken und Nebenwirkungen, die bei der Einnahme berücksichtigt werden sollten.

In diesem Artikel werden wir die Vor- und Nachteile von Kreatin im Kraftsport untersuchen.

Auf dieser Seite erfahren Sie

Hier: die 5 besten Creatine im Test 2023 – günstig online kaufen
5 verschiedene Creatine im Vergleich – finden Sie Ihr bestes Creatin – in unserem Test bzw. Ratgeber. 

Kreatin im Kraftsport: kann es schädlich sein?

Kreatin kann im Kraftsport helfen, Muskelmasse und -kraft zu erhöhen, aber es gibt auch Risiken.

Ab wann Kreatin schädlich sein kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Dosierung und der individuellen Gesundheit.

Es ist wichtig, die empfohlene Dosis einzuhalten und sich an die Risiken und möglichen Nebenwirkungen zu halten.

Vor der Einnahme von Kreatin sollte man auch einen Arzt oder Ernährungsberater konsultieren.

Was ist Kreatin?

Kreatin ist eine stickstoffhaltige organische Säure, die im Körper aus den Aminosäuren Arginin, Glycin und Methionin produziert wird.

Es wird hauptsächlich in der Leber, Bauchspeicheldrüse und den Nieren synthetisiert und in den Muskelzellen gespeichert.

Kreatin wird auch in geringen Mengen in der Nahrung, insbesondere in rotem Fleisch, Fisch und Geflügel, gefunden.

Wie wirkt Kreatin?

Kreatin spielt eine wichtige Rolle bei der Energiebereitstellung in den Muskelzellen.

Wenn die Muskelzellen Energie benötigen, wird Kreatinphosphat in ATP (Adenosintriphosphat) umgewandelt, das die Energiequelle für die Muskelkontraktion ist.

Durch die Einnahme von Kreatinpräparaten kann die Kreatinspeicherung im Muskel erhöht werden, was zu einer verbesserten Energiebereitstellung und einer längeren Ausdauer führt.

Die Vorteile von Kreatin im Kraftsport

Erhöhung der Muskelmasse

Kreatin kann die Muskelmasse erhöhen, indem es die Proteinsynthese in den Muskeln fördert.

Es hilft auch bei der Aufrechterhaltung der Muskelmasse während der Diätphase.

Verbesserte Ausdauer

Kreatin kann die Ausdauer verbessern, indem es die Kreatinspeicher im Muskel erhöht und somit die Energiebereitstellung verbessert.

Erhöhte Kraft

Kreatin kann die maximale Kraftleistung erhöhen, insbesondere bei intensiven und kurzen Trainingseinheiten.

Bessere Regeneration

Kreatin kann die Regeneration nach dem Training verbessern, indem es die Kreatinspeicher im Muskel schneller wieder auffüllt.

Die Risiken von Kreatin im Kraftsport

Dehydration

Kreatin kann den Wassergehalt im Muskel erhöhen, was zu einer erhöhten Wasseraufnahme führen kann.

Eine unzureichende Flüssigkeitsaufnahme kann zu Dehydration führen.

Nierenprobleme

Eine hohe Dosis von Kreatin kann die Nierenfunktion beeinträchtigen und zu Nierenproblemen führen.

Magen-Darm-Probleme

Kreatin kann bei einigen Menschen Magen-Darm-Probleme wie Übelkeit, Bauchschmerzen und Durchfall verursachen.

Gewichtszunahme

Durch die Einnahme von Kreatin kann es zu einer Gewichtszunahme kommen, die auf die Zunahme von Wasser im Körper zurückzuführen ist.

Diese Gewichtszunahme kann bis zu zwei Kilogramm betragen und ist vorübergehend.

Es ist jedoch wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um mögliche Dehydration zu vermeiden.

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Kreatin kann Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten haben, insbesondere mit Medikamenten zur Senkung des Blutzuckerspiegels.

Überdosierung

Eine Überdosierung von Kreatin kann zu gesundheitlichen Problemen wie Nierenschäden, Muskelkrämpfen und Durchfall führen.

Wie viel Kreatin sollte eingenommen werden?

Die empfohlene Dosis von Kreatin liegt bei 3-5 Gramm pro Tag. Es ist jedoch wichtig, sich an die empfohlene Dosis zu halten, um Risiken zu minimieren.

Wie wird Kreatin im Kraftsports eingenommen?

In der Welt des Kraftsports gibt es verschiedene Ansätze, wie man am besten Kreatin einnehmen sollte, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Die am häufigsten praktizierten Methoden sind:

Methode 1: Vor dem Training

Die Idee dahinter ist, dass eine höhere Dosis Kreatin vor dem Training zu einer Steigerung der Kraft führen kann, was wiederum zu einem effektiveren Training und somit mehr Muskelwachstum führt.

Methode 2: Nach dem Training

Die Einnahme von Kreatin nach dem Training ist eine beliebte Methode, da die Muskeln nach dem Training erschöpft sind und Nährstoffe wie Kreatin und Protein schneller aufgenommen werden können.

Methode 3: Egal wann

Einige Menschen argumentieren, dass es nicht darauf ankommt, wann man Kreatin einnimmt, solange man die tägliche empfohlene Menge einhält.

Doch welche Methode ist die beste?

Unsere Empfehlung ist: Höre auf deinen Körper und finde heraus, wann für dich die beste Zeit für die Einnahme von Kreatin ist.

Jeder Körper ist anders und reagiert unterschiedlich auf Nahrungsergänzungsmittel.

Wer sollte Kreatin einnehmen?

Kreatin ist vor allem bei Kraftsportlern beliebt, kann jedoch auch für Ausdauersportler und ältere Menschen von Nutzen sein.

Schwangere und stillende Frauen sollten Kreatin jedoch nicht einnehmen.

Außerdem ist die Einnahme von Kreatin erst ab 18 Jahren erlaubt.

Fazit

Kreatin kann bei richtiger Dosierung und Anwendung Vorteile im Kraftsport bieten.

Es ist jedoch wichtig, die möglichen Risiken und Nebenwirkungen zu berücksichtigen und sich an die empfohlene Dosierung zu halten.

Bevor man mit der Einnahme von Kreatin beginnt, sollte man auch einen Arzt oder Ernährungsberater konsultieren.

FAQs

Ist Kreatin ein Steroid?

Nein, Kreatin ist kein Steroid. Es ist eine organische Säure, die im Körper produziert wird und in der Nahrung vorkommt.

Kann Kreatin zu vermehrtem Haarwuchs führen?

Nein, Kreatin hat keinen Einfluss auf das Haarwachstum.

Kann Kreatin beim Abnehmen helfen?

Ja, Kreatin kann beim Abnehmen helfen, indem es die Muskelmasse während der Diätphase aufrechterhält und die Ausdauer verbessert.

Kann man Kreatin auch ohne Training einnehmen?

Ja, es ist möglich, Kreatin auch ohne Training einzunehmen. Es ist jedoch am effektivsten in Kombination mit Krafttraining.

Ist Kreatin für Jugendliche geeignet?

Kreatin ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht empfohlen, da nicht genügend Daten über mögliche Auswirkungen auf das Wachstum und die Entwicklung vorliegen.

Quellen und weiterführende Links:

  1. Kreider, R.B., Kalman, D.S., Antonio, J. et al. (2017). International Society of Sports Nutrition position stand: safety and efficacy of creatine supplementation in exercise, sport, and medicine. J Int Soc Sports Nutr, 14,1-18.

  2. Hall, M. et al. (2021). Creatine Supplementation: An Update. Curr Sports Med Rep, 20(7), 338-344.

  3. Wu, S. et al. (2022). Creatine Supplementation for Muscle Growth: A Scoping Review of Randomized Clinical Trials from 2012 to 2021. Nutrients, 14(6), 1255.

  4. Ostojic, S.M & Forbes, S.C. (2021). Perspective: Creatine, a Conditionally Essential Nutrient: Building the Case. Advances in Nutrition, nmab111.

  5. Antonio, J. et al. (2021). Common questions and misconceptions about creatine supplementation: what does the scientific evidence really show? J Int Soc Sports Nutr, 18 (1), 13.

  6. Balestrino, M. & Adriano, E. (2019). Beyond sports: Efficacy and safety of creatine supplementation in pathological or paraphysiological conditions of brain and muscle. Med Res Rev, 39(6), 2427–2459.

  7. Jagim, A.R. et al. (2018). Safety of Creatine Supplementation in Active Adolescents and Youth: A Brief Review. Front Nutr, 5, 115.

  8. Roschel, H. et al. (2021). Creatine Supplementation and Brain Health. Nutrients, 13 (2), 586.

  9. Peters, B.A. et al. (2015). Low-Dose Creatine Supplementation Lowers Plasma Guanidinoacetate, but Not Plasma Homocysteine, in a Double-Blind, Randomized, Placebo-Controlled Trial. J Nutr, 145 (10), 2245–2252.

  10. Farshidfar, F. et al. (2017). Creatine Supplementation and Skeletal Muscle Metabolism for Building Muscle Mass- Review of the Potential Mechanisms of Action. Curr Protein Pept Sci, 18(12), 1273–1287.

Diese Quellen bieten einen umfassenden Überblick über die Wirksamkeit, Sicherheit und Anwendung von Kreatin-Supplementierung in Bezug auf Sport, Gesundheit und Gehirnfunktion.

Haftungsauschlsuss

Alle Informationen  auf dieser Seite sind nur Grundlagen und unsere Tipps. Diese Webseite kann eine persönliche Beratung eines Arztes oder Apothekers nicht ersetzen. Vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte ein Arzt zu Rate gezogen werden, insbesondere bei bekannten gesundheitlichen Einschränkungen. 

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner