fbpx
BCAA Aminosäuren Test

BCAA Test Test 2020 - Die besten BCAA Aminosäuren im Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einem BCAA Präparat, wissen aber nicht genau welches Produkt Sie Sich genau kaufen sollen? Oder Sie haben Fragen zu dem Thema, zum Beispiel wie Aminosäuren bzw. BCAA’s wirken oder ob es Nebenwirkungen haben kann? Dann sind Sie in unserem BCAA Test genau richtig!

Wir stellen Ihnen die besten Produkte vor, die es derzeit auf dem Markt gibt. Mit ihnen werden Sie definitiv zufrieden sein! Außerdem beantworten wir Ihnen alle Fragen, damit Sie bestens für den Kauf und die Einnahme vorbereitet sind.

Die besten BCAA Präparate in der Übersicht

Im folgenden sehen Sie die besten 5 BCAA Präparate, die es derzeit auf dem deutschen Markt gibt. Wir habe eine Menge Studien, Testberichte und Reviews ausgearbeitet und können Ihnen jetzt mit stolz die besten Produkte vorstellen. 

Mit diesen Produkte werden Sie definitiv gut bedient sein!

BCAA Aminosäuren Ratgeber - Alles was Sie vor dem Kauf wissen sollten

Sie haben sich für ein Produkt entscheiden, jedoch haben Sie noch Fragen zum Thema? Kein Problem! Im folgenden beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema BCAA Aminosäuren. 

 

Was sind BCAA-Präparate? Was macht BCAA?

Verzweigtkettige Aminosäuren sind die Bausteine des Proteins. Damit Ihr Körper neue Muskeln aufbauen und wachsen lassen kann, benötigen Sie diese Aminosäuren. Es gibt insgesamt 20, von denen 11 vom Körper selbst hergestellt werden können. Die anderen neun kann der Körper jedoch nicht selbst herstellen, sie müssen aus unserer Ernährung oder aus Nahrungsergänzungsmitteln stammen.

Die neun essentiellen Aminosäuren sind: Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin. Von diesen neun gibt es jedoch ein wichtiges Trio, wenn es um den Erhalt der so wichtigen Muskelmasse geht: Isoleucin, Valin und Leucin.

Letzteres, Leucin, ist die wichtigste Aminosäure. In Ihrem Körper nimmt Leucin während des Trainings ab, was bedeutet, dass es durch die Ernährung ersetzt werden muss, um die Proteinsynthese weiter anzuregen und dem Körper zu ermöglichen, mehr Muskeln aufzubauen.

„Sie können alle Aminosäuren, die Sie brauchen, aus echter Nahrung erhalten, und Sie werden nicht leiden, wenn Sie keine Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, einschließlich der verzweigtkettigen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin“, sagt Nick Mitchell, CEO und Gründer von Ultimate Performance.

„Wir wissen seit langem, dass BCAAs im Allgemeinen während des Trainings vorteilhaft sind, aber wir wissen jetzt, dass insbesondere Leucin sehr spezifische Auswirkungen auf die Muskeln hat und dass während des Trainings die beiden anderen nur dadurch im Weg stehen, dass sie mit Leucin um die Absorption konkurrieren“, erklärt Mitchell. „Leucin ist der einzige Schlüssel-BCAA, der für die Muskelproteinsynthese und die Verhinderung des Muskelkatabolismus benötigt wird und den Abbau von Muskelgewebe hemmt.

4 Vorteile bei der Einnahme von BCAA Präparaten

Bei BCAAs geht es um weit mehr als eine schnelle Lösung oder darum, so auszusehen, als wüssten Sie, was Sie Ihren Freunden im Fitnessstudio antun. Im Folgenden erläutern wir Ihnen vier der wichtigsten BCAA-Vorteile, die für jedermann anwendbar sind, unabhängig davon, ob Sie fünf Mal pro Woche heben, auf kurze und scharfe HIIT-Sitzungen schwören oder sich einfach nur leichter vom Training erholen möchten.

BCAAs bauen Muskeln auf

Eine gut abgerundete Ernährung enthält alle essentiellen Aminosäuren, die für den Muskelaufbau benötigt werden. „Eine proteinreiche Ernährung aus Dingen wie Fleisch, Eiern und Milchprodukten ist absolut unerlässlich, um dem Körper das volle Spektrum an essentiellen Aminosäuren zur Verfügung zu stellen“, sagt Mitchell.

„Echte Nahrung sollte immer Vorrang haben, und die richtige Ernährung sollte grundlegend sein, bevor man sich um eine Nahrungsergänzung bemüht. Eine Tasse Hüttenkäse, zum Beispiel, ein Löffel Molkenprotein oder 85 g Hühnerbrust reichen für zwei bis drei Gramm Leucin. Tatsächlich wird jedes tierische Protein Leucin, Isoleucin und Valin enthalten. Hier sind einige unserer Lieblingsproteine.

BCAAs können die Ermüdung begrenzen

Untersuchungen legen nahe, dass BCCAs die Geschwindigkeit, mit der Sie vom Training ermüden, bekämpfen können. Natürlich gibt es bei jedem Training mehrere Faktoren, die dazu beitragen können – Intensität, Dauer und Fitness-Level, um drei zu nennen – aber BCAAs helfen dabei, den Tryptophanspiegel in Ihrem Gehirn wiederherzustellen, eine Chemikalie, die sich in Serotonin umwandelt und während des Trainings Ermüdung verursacht. In der Studie zeigten Teilnehmer, die mit BCAAs supplementiert wurden, Anzeichen einer verbesserten mentalen Konzentration während des Trainings.

BCAAS könnte Ihnen helfen mehr Fett zu verbrennen

Wenn es um die Fettverbrennung geht, könnten BCAAs und Leucineinnahme bei der Gewichtsabnahme helfen. „Die Supplementation von BCAA-Leucin, insbesondere in Kombination mit Glutamin, hilft übergewichtigen Personen, die eine hypokalorische Diät einhalten, nachweislich“, sagt Mitchell. „Sie hilft, überschüssiges Fett abzubauen und das viszerale Fett zu normalisieren, das ein Marker für Stoffwechselprobleme ist“.

BCAAS können Ihren Muskelkater reduzieren

Im Journal of International Society of Sports Nutrition veröffentlichte Forschungsarbeiten haben ergeben, dass die Einnahme der richtigen Menge an BCAAs dazu beitragen kann, verzögert auftretenden Muskelkater auszugleichen. Die Studie deutet darauf hin, dass die Supplementation von BCAA dazu beitragen kann, Muskelkater nach einem besonders anstrengenden Training zu verringern, wobei in der Studie eine Placebo-Gruppe mit einer supplementierten Gruppe verglichen wurde, wobei letztere „einen reduzierten Muskelkater“ zeigte.

5 Nahrungsmittel mit hohem BCAA-Anteil

  • Huhn: Pro 170 g; 36 g Protein, 6,6 g BCAAs, 2,9 g Leucin, 1,8 g Isoleucin, 1,9 g Valin
  • Eier: Pro Ei; 6,3 g Protein, 1,3 g BCAAs, 0,54 g Leucin, 0,3 g Isoleucin, 0,4 g Valin
  • Hüttenkäse: Pro halbe Tasse: 12 Eiweiß, 4,7 g BCAAs, 1,7 g Leucin, 1 g Isoleucin, 1 g Valin
  • Thunfisch in Dosen: Pro 170 g; 33 g Protein, 5,6 g BCAAs, 2,5 g Leucin, 1,5 g Isoleucin, 1,6 g Valin
  • Wildlachs: Pro 170 g; 34 g Protein, 5,9 g BCAAs, 2,7 g Leucin, 1,5 g Isoleucin, 1,7 g Valin

Sollten Sie BCAA-Pulver oder Tabletten einnehmen?

Natürlich können Sie nicht jederzeit einen Container mit Hühnchen, Hüttenkäse und Erdnüssen beladen haben. Hier kommen BCAA-Zusätze ins Spiel. Sportler und Ernährungswissenschaftler auf der ganzen Welt berücksichtigen BCAA-Nahrungsergänzungsmittel – darunter BCAA-Tabletten und BCAA-Pulver – nicht umsonst in ihrer Ernährungsstrategie, da sie leichter zu transportieren, einzunehmen und zu verdauen sind.

Eine im Journal of the International Society of Sports Nutrition veröffentlichte Studie ergab, dass die Studienteilnehmer in der Lage waren, bei der Einnahme von BCAA-Ergänzungspräparaten ihre fettfreie Körpermasse zu erhalten.

Im Allgemeinen gibt es BCAA-Nahrungsergänzungsmittel in zwei Formen, aber sind BCAA-Tabletten oder BCAA-Pulver die optimale Art und Weise, BCAA-Supps zu verdauen… Nun, BCAA-Pulver kann mit Wasser oder einem Sportisolatgetränk gemischt werden, wodurch die Muskeln extrem schnell mit Aminosäuren überflutet werden können. Kapseln sind jedoch leichter zu transportieren und können vor und nach dem Training konsumiert werden.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments