fbpx Skip to main content

Zuhause vs. Fitnessstudio

Viele Anfänger stellen sich die Frage, was der Unterschied ist Zuhause oder im Fitnessstudio zu trainieren. Wir beantworten Dir die Frage und listen die die Vor- und Nachteile auf.

 

Welche Vorteile hat ein eigenes Homegym?

Zuhause trainieren kann einem eine Menge Geld, sowie auch Zeit sparen, da die Fahrtzeiten ins Fitnessstudio komplett wegfallen. Zudem ist ein Homegym auch sehr praktisch und flexibel.

Man muss sich nicht nach den Öffnungszeiten eines Fitnessstudios richten (besonders an Sonn- und Feiertagen ist das oft ein großer Vorteil). Man kann also trainieren, wann man will und vorallem wie lange man will – vollkommen ohne besetzte Geräte und lange Wartezeiten!

 

Welche Trainingsgeräte brauche ich für ein Homegym?

Auf unserer Website findest du alle möglichen Arten und Kategorien von Trainingsgeräten für zu Hause. Beim Einrichten eines professionellen Homegym’s, stellt sich natürlich die Frage, welche Geräte man unbedingt braucht und welche Fitnessgeräte eher unwichtig sind. Auf den einzelnen Fitnessgerät-Unterseiten findest du jeweils alle nötigen Informationen und, ob das jeweilige Trainingsgerät für zu Hause auch für dein individuelles (Heim-)Training geeignet sind.

Home Workout VS. Fitnessstudio | Was ist besser?

 

Fitnessstudio Vor/Nachteile

    • Unterschiedliche Geräte mit denen man die verschiedene Muskelgruppen anspricht
    • Trainer vor Ort, der einem die Übungen erklärt bzw. Fehler korrigiert
    • Ein zu dir passender Trainingsplan wird erstellt
    • Man kann sich nen festen Termin setzen wann man hingeht
      • Kosten für Mitgliedsbeiträge
      • Man ist nicht alleine
      • Mann muss dort hinkommen

 

Fitness zu Hause Vor/Nachteile

  • Man ist alleine
  • Spart Geld
  • Keine Anfahrtszeit
    • Man muss sich erst mal div. Hanteln etc. anschaffen
    • Nicht so effektiv
    • Übungen werden nicht angeleitet durchgeführt
    • Man lässt sich leichter ablenken bzw. verschiebt es


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *