fbpx

Whey oder Casein: Welches Protein ist am besten?

Proteine wie Whey oder Casein sind besonders für den Kraftsportler zum Muskelaufbau wichtig und werden in Form von Protein Shakes aus Pulver verzehrt. Sowohl Whey als auch Casein sind Proteine, die in ihrer natürlichen Form in Milch vorkommen. Die Milch besteht zu etwa 80 Prozent aus Casein und zu 20 Prozent aus Whey, das in Deutsch Molke genannt wird. Beide Proteine entscheiden sich jedoch in einigen Aspekten, die man kennen sollte, um sie so nutzbringend wie möglich anzuwenden.

Whey Protein gelangt schnell zu den Muskeln

Das Whey Protein wird aus der Molke der Milch gewonnen, die bei der Herstellung von Käse abfällt. Dieses Protein ist sehr hochwertig und kann ausgezeichnete Arbeit beim Muskelaufbau leisten. Whey Protein kann von Körper besonders schnell aufgenommen werden. Daher empfiehlt es sich, Molke Protein unmittelbar nach dem Training zu sich zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt sind die Protein Speicher im Körper geleert und mit Whey Protein kann man den Muskeln schnell die Bausteine zufügen, die nach einem fordernden Training zum Muskelaufbau benötigt werden. Die schnelle Versorgung mit Protein trägt auch dazu bei, dass sich die Muskeln nach dem Training schneller erholen können.

Biologische Wertigkeit von Whey Protein

Die biologische Wertigkeit von Whey ist hoch, da es die acht essentiellen Aminosäuren enthält, die der Körper nicht selbst herstellen kann und die mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Zu diesen gehören aus die Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Diese sind beim Muskelaufbau besonders wirksam, weil sie direkt in den Muskeln verstoffwechselt werden. Das ausgezeichnete Aminosäuren Profil macht Whey zu einem der besten Proteine für Kraftsportler und ist eine ausgezeichnete Nahrungsergänzung, die den Muskelaufbau fördern kann.

Das Whey Protein kann jedoch auch beim Abnehmen Hilfestellung leisten. Die Aminosäuren stellen eine wichtige Energiequelle für den Körper dar. Gleichzeitig ist Whey Protein jedoch sehr kalorienarm und sättigt über einen längeren Zeitraum. So kann es auch als Mahlzeitersatz benutzt werden und auf diese Weise dabei helfen, ein Kaloriendefizit schneller zu erzielen.

Langzeitversorgung mit Aminosäuren durch Casein

Casein Protein unterscheidet sich von Whey darin, dass es wesentlich langsamer vom Körper aufgenommen wird. Es eignet sich daher nicht zur schnellen Proteinversorgung nach dem Training. Es gilt jedoch zu bedenken, das Muskelwachstum nicht während des Trainings oder unmittelbar danach erfolgt. Das Training setzt lediglich den Anreiz zum Wachstum, indem es an den Muskeln winzige Risse hervorruft. In der Ruhephase beginnt der Körper damit, diese Risse zu reparieren und die Muskeln gleichzeitig für eine neue Belastung zu stärken. Während dieser Ruhephase ist eine gute Versorgung mit Protein besonders wichtig. Viele der Regenerationsprozesse finden dann statt, wenn wir schlafen. Casein kann den Körper über 6 bis 8 Stunden mit Aminosäuren versorgen. Daher ist es ideal, Casein am Abend einzunehmen, so dass in der Nacht ein perfekter Muskelaufbau stattfinden kann.

Casein bei der Diät zur Gewichtsreduktion

Bei einer Diät zum Abnehmen wird stets ein Kaloriendefizit angestrebt, um den Körper zur Fettverbrennung anzuregen. Oft kann es jedoch vorkommen, dass der Körper statt den Fettreserven zunächst die Muskelmasse abbaut, um sich mit Energie zu versorgen. Um das zu verhindern, ist es nötig, den Körper konstant mit ausreichenden Mengen von Proteinen zu versorgen. Casein ist dazu ideal geeignet, weil es den Körper über mehrere Stunden mit hochwertigem Eiweiß versorgt.

Welches Protein sollte man bevorzugen?

Wenn es um Whey und Casein geht, stellt sich nicht in erster Linie die Frage, welches Produkt besser sein. Es handelt sich bei beiden Proteinen um hochwertige Nahrungsergänzungsmittel für den Kraftsportler oder zum Abnehmen. Beide Produkte sollten kombiniert werden und unterscheiden sich in der besten Einnahmezeit. Whey dient als schnelle Versorgung nach dem Training oder als Mahlzeitersatz, während Casein eine langfristige Protein Versorgung gewährt und abends eingenommen werden sollte.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments