Was ist Erbsenprotein

Was ist Erbsenprotein?

Proteine braucht unser Körper unbedingt um gesund zu bleiben.

Unser Körper ist darauf angewiesen bestimmte gute Nährstoffe zu sich zu nehmen. Sicherlich ist noch nicht so bekannt, dass gerade in Erbsen Proteine enthalten sind, das sind die sogenannten Erbsenproteine.

Sie können so viel mehr Sie unterstützen unseren Körper nicht nur beim Wachstum, sie tun auch alles für seine Regeneration.

In allen Hülsenfrüchten stecken Proteine und es ist gut diese zu kombinieren. Warum Sie jedoch Erbsenprotein für sich entdecken sollten erfahren Sie hier.

Auf dieser Seite erfahren Sie

Was genau ist Erbsenprotein?

Erbsenprotein wird aus gelben und grünen Erbsen gewonnen und oft zu Pulver verarbeitet.

Das grüne knackige Gemüse ist sehr nahrhaft und gesund. Frisch auf den Tisch, tiefgefroren oder am durch Eigenanbau im Garten, alles ist gut und richtig. Besonders die Kleinen greifen da gern mal in die Schüssel, wenn sich frische Gartenerbsen darin befinden.

Sie können es gern auch als Pulver kaufen und zu sich nehmen.

Diese Proteine zählen zu den Hülsenfrüchten und diese sind bekanntlicherweise sehr gesund.

Zu Omas Zeiten noch als „Arme Leute Essen“ verteufelt, sieht es heute schon anders aus.

Wann sollte man Erbsenprotein beim Fitnesstraining einnehmen?

Jeder Gang in ein Fitnessstudio macht schlank und stark, aber bitte nicht ohne Erbsenproteine.

Die beste Zeit dieses Protein zu sich zu nehmen ist gleich nach dem Training. Deshalb sollten Sie es immer bei sich haben.

Am günstigsten nehmen Sie es gleich in der ersten halben Stunde nach dem Sport zu sich. Da entfaltet es die beste Wirkung.

Sie können aber auch zusätzlich noch eine Stunde vor dem Sport einen Proteinshake trinken, das pusht Ihren Körper zu Höchstformen auf.

Die darin enthaltenen Eiweiße verwandeln sich in Kohlenhydrate und Fette und geben Ihrem Körper viel zusätzliche Energie. Also wie auch immer Sie diesen Shake zu sich nehmen, Sie können nichts verkehrt machen und nur gewinnen.

Warum sollte man Erbsenprotein beim Fitnesstraining einnehmen?

Diese Frage ist recht einfach zu beantworten.

Erbsenproteine sorgen für starke Muskeln und bei Männern fördern Sie so nebenbei mal die Potenz. 

Zusätzlich ist Ihnen mit diesem Protein dann noch schönes Haar gegeben, die Haut wird straffer und sie sieht sehr gesund aus und was das Wichtigste ist, Ihr Immunsystem wird in jeder Hinsicht unterstützt.

Aminosäuren sind die Grundbausteine von Eiweiß die jeder Körper so dringend benötigt. Besonders Arigin ist in hohem Anteil im Erbsenprotein enthalten. Auch Lysin ist eine weitere Baustein welcher in den Proteinen der Erbsen vorkommt.

Für wen ist Erbsenprotein beim Fitnesstraining geeignet?

Diese rein pflanzliche Quelle von Eiweiß wird besonders bei einem Aufbautraining benötigt. Aber auch Anfänger profitieren davon. Sie machen stark und fördern die Ausdauer. Da der Aufbau von Wachstumshormonen gefördert wird und diese wiederum den Muskelaufbau fördern.

Also, wenn Sie die beliebten Muskeln haben wollen, dann nehmen Sie Erbsenproteine mit zum Training.

Welche Vor- und Nachteile hat Erbsenprotein?

Die positiven Eigenschaften sind da viel aufzuzählen.

Das wären, Erbsenprotein ist vegan, es hat einen hohen Anteil an Arginin und Lysin, es enthält viele essenziellen Aminosäuren, es steht immer zur Verfügung und ist langfristig verwendbar.

Negative Eigenschaften wären da nur zwei zu benennen. Das Protein aus Erbsen ist eher sandig zu spüren beim Verzehr und Methionin ist nur gering darin enthalten. Viele davon haben aber einen hohen Eiweißanteil über 80 %.

Welche Alternative gibt es zu Erbsenprotein?

Beliebte Alternativen sind Lupinen, Soja, Hanf oder Reis. Auch mit diesen gesunden veganen pflanzlichen Rohstoffen können Sie Ihren Körper gesund ernähren und kräftigen.

Ist Ihr Immunsystem in Ordnung, dann ist es auch langfristig Ihre Gesundheit. Besonders Reisproteine sind beliebt. Auch dieses Protein ist pflanzlich und sorgt für gute Muskelkraft, besonders für Vegetarier und Veganer.

Allein in 100 gr. sind 73% Eiweiß enthalten und 18 verschiedene Aminosäuren. Damit werden auch ihre schon vorhandenen Muskeln gut und gern erhalten.

Worauf muss beim Kauf von Erbsenprotein geachtet werden?

Kaufen Sie auf jeden Fall hochwertiges Erbsenprotein, dieses enthält noch zusätzlich Eisen und es hat eine hochwertige biologische Wertigkeit. Davon profitieren besonders die Kraftsportler.

Sollten Sie so einer sein, dann gönnen Sie sich gutes Erbsenprotein mit hohem Proteingehalt und hochwertigen Aminosäuren.

Sicherlich werden Sie sich jetzt fragen, was der Begriff „biologische Wertigkeit“ besagt. Es ist eine Größe die tierische und pflanzliche Proteine gegenüberstellt und vergleicht.

Diese Wertigkeit beschreibt wie gut ein Protein ist, in diesem Fall ein Erbsenprotein.

Was kostet Erbsenprotein?

Diese Frage kann leider nicht so pauschal beantwortet werden.

Das kommt auf den Inhalt der Verpackung an und den Hersteller. Sehen wir uns das mal anhand von zwei Beispielen an.

Bio Erbsenprotein Pulver enthält nur die besten Rohstoffe und ist trotzdem recht günstig in einer 300 g Verpackung zum Preis von rund 15 EUR. Sie bekommen aber auch schon einen 500 gr. Beutel für 7,50 EUR jeder Hersteller hat da so seine Preise.

Zudem können Sie Erbsenproteine vielseitig verwenden, als Shake, für Soßen oder als Smoothie.

Ein Kauf lohnt sich immer, Ihre Muskeln und Ihre Gesundheit werden es Ihnen danken.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments