Eisentabletten

Eisentabletten Test 2021 - Die besten Eisen Präparate im Vergleich

Viele Menschen leiden unter Eisenmangel und wissen nicht, dass ihre Müdigkeit und die Erschöpfung daher rühren, dass dem Körper ein wichtiger Baustein für die Gesunderhaltung fehlt.

Die Abgeschlagenheit wird allzu oft als Folge von Stress und Überlastung interpretiert.

Eisenmangel kann durch die Ernährung aber auch durch die Ergänzung von Eisentabletten ausgeglichen werden.

Allerdings gibt es ein paar grundlegende Informationen zur Handhabung. Diese wollen wir Ihnen im Folgenden zur Hand geben.

Die besten Eisentabletten Präparate in der Übersicht

Eisentabletten Ratgeber - Alles was Du vor dem Kauf wissen solltest

Auf dieser Seite erfahren Sie

Zuerst erklären wir dir Allgemeines zu diesem Nährstoff, wie viel Magnesium unser Körper braucht und weshalb zum Beispiel Schwangeren Frauen Magnesium empfohlen wird.

Danach gehen wir detaillierter auf die verschiedenen Arten von Magnesium ein.

Das wichtigste auf einen Blick:

  • Es gibt verschiedene Ursachen für Eisenmangel, dies sollte immer mit einem Arzt abgesprochen werden. Zu viel Eisen im Blut kann giftig sein.
  • Eisen kann über die Nahrung zugeführt werden. Es wird nicht vom Körper selbst hergestellt. Auch Fehl- bzw. Unterernährung können zu einem Eisenmangel führen.
  • Mit Eisenpräparaten wie Eisentabletten kann man die Unterversorgung beheben.

Was sind Eisentabletten?

Eisentabletten sind Filmtabletten, die in der Regel aus Eisen(II)-sulfat bestehen, umhüllt von einem Lactose-Saccharose-Mantel, der für die süße Bekömmlichkeit zuständig ist.

Die Tabletten sind Arznei und Nahrungsergänzungsmittel in einem.

Sie werden bei Eisenmangelzuständen empfohlen.

Wann sollte man Eisentabletten einnehmen?

Eisentabletten werden üblicherweise nüchtern und vor dem Frühstück eingenommen.

Die Tabletten können in ihrer Wirkungsweise durch bestimmte Nahrungsmittel negativ beeinflusst werden.

Aus diesem Grunde sollte die Einnahme immer in zeitlichem Abstand zu den Mahlzeiten erfolgen.

Warum sollte man Eisentabletten einnehmen?

Eisentabletten gleichen Mangelzustände des Körpers an Eisen aus.

In Absprache mit dem Arzt können die Tabletten auch präventiv eingenommen werden, wenn die Ernährung mit Fleisch, Hülsenfrüchten und anderen eisenhaltigen Nahrungsmitteln nicht in ausreichendem Maße gegeben ist.

Eisen hilft bei der Sauerstoff-Verteilung im Körper und ist an der Bildung neuer Zellen beteiligt. Allerdings kann der Körper Eisen nicht selber herstellen, es muss ihm von außen zugeführt werden.

Für wen sind Eisentabletten geeignet?

Für alle die, die nach einem Check beim Arzt feststellen müssen, dass ihre Eisenwerte nicht in Ordnung sind.

Darüber hinaus müssen Veganer und Vegetarier darauf achten, ihren Eisenbedarf durch fleischlose Kost zu decken, was sich mitunter in Krankheitsphasen als schwierig erweist.

Frauen brauchen generell etwas mehr Eisen als Männer, bedingt durch ihren monatlichen Blutverlust.

Wer große Mengen an Kaffee und Milch zu sich nimmt, muss ebenfalls seinen Eisen-Spiegel im Auge behalten. Diese Getränke hemmen die Aufnahme von Eisen.

Wer glaubt, sich gesund genug zu ernähren aber Unmengen an schwarzem Kaffee trinkt, wird manchmal erst beim Arztbesuch darauf aufmerksam gemacht.

Welche Vor- und Nachteile haben Eisentabletten?

Dieses Nahrungsergänzungsmittel sollte nicht ohne vorherige Blut-Kontrolle eingenommen werden, weil sich zu viel Eisen im Körper ebenso ungünstig auswirken kann wie zu wenig.

Die Werbung für diese Tabletten erwecken sehr häufig den Eindruck, dass jeder, der sich müde und erschöpft fühlt, nur zu den Tabletten zu greifen braucht und damit alle Probleme beseitigt.

Es ist immer abzuklären, ob hinter dem Eisenmangel nicht eine andere Grunderkrankung steckt, die zuerst therapiert werden muss.

Ohne ärztliche Rücksprache kann es darüber hinaus zu einer Überdosierung kommen.

Auch Nebenwirkungen werden im Zusammenhang mit Eisentabletten erwähnt; Übelkeit, Sodbrennen und Verstopfung sind die verbreiteten negativen Reaktionen auf die Einnahme der Tabletten.

Vorteilhaft ist, dass der Wirkstoff in Tablettenform mühelos eingenommen werden kann. Niemand muss mehr „tonnenweise“ Fleisch essen.

Die Pillen enthalten hochkonzentriertes Eisen. Die Tabletten sind außerdem klein, handlich und leicht in der Tasche zu verstauen.

Welche Alternative gibt es zu Eisentabletten?

Die Alternative ist die richtige Ernährung.

Fisch, Fleisch, Salate, Hülsenfrüchte, Nüsse, Eier, Gemüse und Vollkornprodukte könnten auf dem Speiseplan stehen.

Orangensaft, Kirschsaft und Rote Beete-Saft ergänzen das leckere Angebot an eisenhaltigen Nahrungsmitteln.

Auf was muss beim Kauf von Eisentabletten geachtet werden?

Es sollte sich um ein reines Eisen-Produkt handeln und nicht um ein Mischpräparat, in dem sich nur sehr geringe Anteile an Eisen befinden.

Der Beipackzettel sollte Hinweise auf die Einnahme, auf Nebenwirkungen und den Umgang mit den Tabletten bei Vorerkrankungen geben.

Darüber hinaus weist das Etikett darauf hin, wo das Produkt hergestellt wurde und welche Inhaltsstoffe es nicht enthält.

Ist es beispielsweise lactose- und glutenfrei und eignet es sich auch für Vegetarier und Veganer.

Was kosten Eisentabletten?

Ausgehend von einem Gebinde aus 100 Tabletten, bewegen sich die Preise zwischen 5 Euro und 40 Euro.

Den Unterschied macht die verschiedene Bioverfügbarkeit, das Aufbereitungsverfahren, die in den Tabletten enthaltenen Inhaltsstoffe und die Darreichungsform.

Der übliche Preis für Tabletten liegt bei rund 12 Euro.

Das sollten Sie über wissen

Handelt es sich bei den Symptomen zweifelsfrei um Eisenmangel und nicht um eine dahinter liegende schwerwiegende Grunderkrankung, können die Defizite mühelos mit der Einnahme von Eisentabletten ausgeglichen werden.

In regelmäßigen Abständen sollten die Blutwerte von einem Arzt kontrolliert werden.

In gleicher Weise ist mit möglichen Nebenwirkungen auf die Tabletten zu verfahren. Bei länger anhaltenden Nebenwirkungen oder solchen, die nicht zur üblichen Krankengeschichte passen, ist stets der Mediziner zu Rate zu ziehen.

Die Produkte, die auf dem Markt sind, werben mit allen Mitteln. Hier ist ein wenig Vorsicht geboten.

Wo sind die Tabletten hergestellt, welche Inhaltsstoffe zeigen einen verantwortlichen Umgang mit den Ressourcen und die Billig-Produkte dürfen in diesem Fall nicht die erste Wahl sein.

Alles in allem sind Eisentabletten eine probate Alternative zur kompletten Ernährungsumstellung und ein realistischer Ausgleich zu liebgewonnenen nicht ganz gesunden Lebensmitteln, die nicht immer gänzlich aufgegeben werden wollen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments